In unserer Fungruppe geben wir Einblicke in verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde, wie z.B. :

-Hooper Agility

-Dogscooter

-Longieren

-Intelligenzspiele

-und vieles mehr

Auch beschäftigen wir uns mit dem Thema Giftköder. Dazu trainieren wir das Verhalten beim Auffinden von Lebensmitteln beim Spaziergang beispielsweise.

-Diese Gruppe ist für Vereinsmitglieder-

Was ist IBgH:

IBgH ist die sehr spezielle und weiterführende Ausbildung des Hundes im Bereich der Unterordnung, die jeder Hundeführer nach erfolgreich absolvierter Begleithundprüfung (BH) anfangen kann.

Hat der Hundeführer sich für das weitere Arbeiten im Bereich der Unterordnung entschieden, so warten im Rahmen der IBgH Ausbildung eine Vielzahl von neuen Aufgaben auf die Mensch-Hund Teams.

So beispielsweise weiterführende Übungen zur Leinenführigkeit, Unbefangenheit, Freifolge, Sitz- Platz- und Stehübungen, Ablegen in Verbindung mit Herankommen, Bringen eines Gegenstandes auf ebener Erde und später sogar zusätzlich über eine Kletterwand, Voraussenden mit Hinlegen und schließlich das Ablegen unter Ablenkung.

Umfang und Schwierigkeitsgrad der Prüfung steigern sich langsam von Prüfungsstufen IBgH 1 bis zur IBgH 3.

 

Voraussetzungen:

Die bestandene Begleithundeprüfung (BH) ist die Grundvoraussetzung für die zweier Teams aus Mensch-Hund, um im Bereich des internationalen Begleithundesport (IBgH) weitere Prüfungen abzulegen.

 

 Allgemeine Infos:

Im Gebrauchhundsport (GHS), vormals bekannt als Vielseitigkeitssport VPG, gibt es seit Mai 2016 den Unterbereich IBgH mit den entsprechenden Prüfungsstufen IBgH 1 bis 3. Ausführungsbestimmungen dazu regelt die am 5.Mai 2016 erlassene DVG Prüfungsordnung (PO) IBgH 1-3. 

 

Unser Verein bietet nunmehr seit knapp einem Jahr im Bereich des GHS die IBgH Ausbildung an und konnte sich bereits in diesem ersten Jahr mit tollen Ergebnissen bei Prüfungen für die Arbeit mit den Mensch-Hund-Teams belohnen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann sprechen sie uns gerne an.

 

 

 Wikipedia sagt:

Agility [əˈdʒɪlɪti] (englisch für Wendigkeit, Flinkheit) ist eine Hundesportart, die ursprünglich aus England stammt. Kernstück ist die fehlerfreie Bewältigung einer Hindernisstrecke (Parcours) in einer vorgegebenen Zeit. In den 1980er Jahren kam diese Sportart auch nach Deutschland. Agility gehört zu den weltweit etablierten modernen Hundesportarten und wird von sehr vielen Hundesportvereinen angeboten. Agility wird inzwischen auch mit anderen Tieren betrieben, hat dort aber nicht die Verbreitung wie im Hundesport.

…. Und so weiter.

 

Eure Trainer sagen:

Was ihr mitbringen solltet, ist einen gesunden Hund, Zeit, Spaß, ihr müsst euch max. 22 Hindernisse in der Reihenfolge merken können und den Hund max. 200 Meter laufen lassen. Ihr solltet ein gutes Bewegungsgefühl, gut zu Fuß (also Superathlet muss nicht) sein und den Willen eurem Hund eine neue Sprache und neue Aufgaben beizubringen.

Um alles andere kümmern wir uns, und zeigen euch wie es geht.

Mitmachen, Ausprobieren und im Verein erleben.