Turnierhundesport gilt als die Leichtathletik mit Hund und wurde früher auch als Breitensport bezeichnet.

Wenn Sie ihren Hund und auch sich selbst fit und gesund halten wollen, dann sind sie beim THS genau richtig, denn dabei geht es nicht nur um den Gehorsam ihres Hundes, sondern auch um Geschwindigkeit, Wendigkeit und Ausdauer.

Zunächst hätten wir da den Vierkampf:
Die Königsdisziplin in dieser Sportart, oder anders gesagt: was der Zehnkampf in der Leichtathletik darstellt, ist der Vierkampf im Bereich Turnierhundesport.

Insgesamt gehören die Übungsteile: Gehorsam, Hindernislauf, Slalom und Hürdenlauf zu dieser Art Körperertüchtigung für Mensch und Hund.

Des Weiteren gibt es noch den Combination Speed Cup, oder kurz: CSC:

Dabei handelt es sich um die Mannschaftsdisziplin im THS, denn beim CSC treten drei Starter mit ihren Hunden in einem Parcours bestehend aus drei Sektionen an. Das Mensch-Hund-Team auf der ersten Sektion startet in den Parcours und somit läuft die Zeit. Sobald Läufer 1 also im Ziel seiner Sektion angekommen ist, startet Läufer 2 in seine Sektion. So geht es auch beim Übergang von Sektion 2 zu 3 weiter bis Läufer 3 dann in sein Ziel einläuft und damit die Gesamtzeit stoppt.

Der CSC wird oft noch mit Musik unterlegt und wird damit zum sportlichen und spaßigen Highlight auf allen Turnieren und beim Training.

 

Damit haben wir die beiden größten Disziplinen im THS kurz vorgestellt, allerdings bietet der THS noch vieles mehr und auch im Training wird es Variationen und neue Ideen unserer Trainer nie langweilig.

THS eigentlich also für alle Hundesportfreunde, die sich sportlich ein bisschen fit halten möchten und auch für diejenigen, die sich gerne auf Turnieren mit anderen THSlern messen möchten. Von jung bis alt ist jeder bei uns willkommen.